ADRESSE Förderverein Kotten Nie e. V. Bülser Str. 157 45964 Gladbeck
IMPRESSUM / KONTAKT Impressum Telefon: 02043 66365 E-Mail: kontakt@kotten-nie.de
OFFNUNGSZEITEN Kotten: Mo-Fr - 10:00 bis 16:00 Uhr Büro: Mo-Fr - 11:00 bis 15:00 Uhr
NOTRUF Handy: 0172 2383283 Bitte nur für tatsächlichen Notruf benutzen.
AKTUALISIERUNGEN Letzte Aktualisierung: 23.05.2020 - 23:00
Förderverein Kotten Nie e. V.
Bier zur braueri ist ein aufwändiges und arbeitsintensives Vorhaben, aber dann den selbstgebrauteh ersten Schluck durch die Kehle ,,laufen zu lassen" ist ein Toperlebnis. Will man den Brauprozess kurz beschreiben: Pflanzenstärke wird in Zucker umgewandelt. Zucker in Alkohol. Fertig! Erster Seminartag: Ganz so einfach ist das in der Praxis nicht. Um Pflanzenstärke in Zucker umzuwandeln muss das Malz zunächst geschrotet werden. Das Schrot wird je nach Biersorte, die gebraut werden soll, in zwei bis drei Verzuckerungsgängen erhitzt. Das dauert bis zu zwei Stunden. Das Ergebnis ist, dass sämtliche Stärke in Zucker umgewandelt ist. Danach wird der Sud filtriert, auch das dauert gut zwei Stunden. Danach wird Hopfen zugesetzt. Hopfen ist für den Brauprozess nur geschmacklich interessant. Der Hopfen wird gekocht, auch das dauert gut 2 Stunden. Der dann vorhandene Sud wird filtriert und kann danach abkühlen. Der damit beschriebene erste Brautag dauert insgesamt 8 bis 10 Stunden. Für Kaltgetränke und einen Mittagsimbiss wird gesorgt und sind im Seminarpreis von Euro 30,00 pro Person enthalten. Hinter den Kulissen wird die sogenannte Speise entnommen und dem Sud die Hefe zugesetzt. Das Ganze dauert ca. 1 Stunde. Wer auch diesen Schritt des Brauvorgangs miterleben will, kann gerne dabei sein. Zweiter Seminartag: Jetzt wird dem Sud die gerade genannte,,Speise" wieder zugegeben. Ab jetzt müssen alle Arbeitsschritte absolut steril erfolgen. Deshalb ist das Abfüllen des Jungbieres fietzt kann man schon probieren) auf ca. 75 Bierflaschen ein aufwändiges Verfahren, für das wir gut 4 Stunden benötigen. Danach folgen noch zwei Prozesschritte: 1 . Das Bier muss ca. 5 bis 8 Wochen in der Flasche reifen. Die lndustrie wirbt hier mit Flaschengärung. 2 . Prost! Nachdem wir das Bier gemeinsam verkostet haben, wird das ,,Selbstgebraute" unter den Seminarteilnehmern aufgeteilt.
Anmeldungen können Sie im Büro am Kotten Nie während der normalen Arbeitszeit montags bis freitags 11:00 bis 15:00 Uhr, telefonisch unter 02043 66365 oder per E-Mail unter E-MAIL vornehmen.
ADRESSE Förderverein Kotten Nie e. V. Bülser Str. 157 45964 Gladbeck
KONTAKT Telefon: 02043 66365 E-Mail: kontakt@kotten-nie.de E-Mail: buero.kottennie@kotten-nie.de
OFFNUNGSZEITEN Kotten: Mo-Fr - 10:00 bis 16:00 Uhr Büro: Mo-Fr - 11:00 bis 15:00 Uhr
NOTRUF Handy: 0172 2383283 Bitte nur bei einem Notruf benutzen.
AKTUALISIERUNGEN Letzte Aktualisierung: 24.05.2020 - 03:50
Bier zur braueri ist ein aufwändiges und arbeitsintensives Vorhaben, aber dann den selbstgebrauteh ersten Schluck durch die Kehle ,,laufen zu lassen" ist ein Toperlebnis. Will man den Brauprozess kurz beschreiben: Pflanzenstärke wird in Zucker umgewandelt. Zucker in Alkohol. Fertig! Erster Seminartag: Ganz so einfach ist das in der Praxis nicht. Um Pflanzenstärke in Zucker umzuwandeln muss das Malz zunächst geschrotet werden. Das Schrot wird je nach Biersorte, die gebraut werden soll, in zwei bis drei Verzuckerungsgängen erhitzt. Das dauert bis zu zwei Stunden. Das Ergebnis ist, dass sämtliche Stärke in Zucker umgewandelt ist. Danach wird der Sud filtriert, auch das dauert gut zwei Stunden. Danach wird Hopfen zugesetzt. Hopfen ist für den Brauprozess nur geschmacklich interessant. Der Hopfen wird gekocht, auch das dauert gut 2 Stunden. Der dann vorhandene Sud wird filtriert und kann danach abkühlen. Der damit beschriebene erste Brautag dauert insgesamt 8 bis 10 Stunden. Für Kaltgetränke und einen Mittagsimbiss wird gesorgt und sind im Seminarpreis von Euro 30,00 pro Person enthalten. Hinter den Kulissen wird die sogenannte Speise entnommen und dem Sud die Hefe zugesetzt. Das Ganze dauert ca. 1 Stunde. Wer auch diesen Schritt des Brauvorgangs miterleben will, kann gerne dabei sein. Zweiter Seminartag: Jetzt wird dem Sud die gerade genannte,,Speise" wieder zugegeben. Ab jetzt müssen alle Arbeitsschritte absolut steril erfolgen. Deshalb ist das Abfüllen des Jungbieres fietzt kann man schon probieren) auf ca. 75 Bierflaschen ein aufwändiges Verfahren, für das wir gut 4 Stunden benötigen. Danach folgen noch zwei Prozesschritte: 1 . Das Bier muss ca. 5 bis 8 Wochen in der Flasche reifen. Die lndustrie wirbt hier mit Flaschengärung. 2 . Prost! Nachdem wir das Bier gemeinsam verkostet haben, wird das ,,Selbstgebraute" unter den Seminarteilnehmern aufgeteilt.
BIER BRAUEN
Förderverein Kotten Nie e. V.