SCHÜTZEN SPENDETEN 500 EURO AN DEN FÖRDERVEREIN KOTTEN NIE

im Juni 2019 Im April dieses Jahres wurden beim Stadtkönigsschießen anlässlich des runden Geburtstages der Stadt Gladbeck durch die Gladbecker Schützen gesammelt. Insgesamt kamen bei dieser Aktion 9000 zusammen, die nun im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Ratssaal des Alten Rathauses im Beisein von Bürgermeister Ulrich Roland und Vertretern von Sponsoren an die Empfänger übergeben wurden. Auch der Förderverein Kotten Nie wurden an diesem Abend mit 500 bedacht. Das Foto zeigt die Spendenübergabe an die Vertreter des Vereins Agnes Allkemper und Holger Kosbab durch die Schützen Ulrike Scheurer und Manfred Kordell. Wir bedanken uns für die großzügige Spende die unsere Verensaufgaben unterstützen wird.

Herzlich willkommen

auf unserer neuen Homepage
April 1986 aktiv seit
Schön, dass Sie unsere Homepage besuchen. Falls Sie uns noch nicht kennen, besuchen Sie unsere Seite Geschichte , auf der wir Ihnen ein wenig über den Kotten Nie und seine Rettung sowie die Entstehung des Fördervereins im Jahre 1986 erzählen. Auf vielen Bildern ist zu sehen, wie der Kotten vor der Renovierung ausgesehen hat. Außerdem haben wir viele interessante Seiten, auf denen Sie unser Tätigkeitsfeld und unsere vielfältigen Aufgaben kennen lernen können. In unseren Bilderarchiven können Sie Bilder unserer Sommerveranstaltungen betrachten. Und wir haben einige Gegenstände für Ihre nächste Gartenparty zu günstigen Leihgebühren im Mietangebot. Starten Sie durch und besuchen Sie die einzelnen Seiten. Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei.
Oft wird gefragt, was Kotten Nie ist oder bedeutet. Viele, die der jüngeren Generation angehören, können mit dem Begriff “Kotten” nichts anfangen. Die Erklärung aber ist einfach. Früher, als es noch viel Landwirtschaft gab, existierten viele größere und kleinere Bauernhöfe, in denen man gewohnt und gearbeitet hat. Kotten ist die Bezeichnung eines einzelnen einfachen Wohnhauses oder einer einzelnen Werkstatt in oder abseits der dörflichen Gemeinschaft. Meistens waren sie von Köttern bewohnt, deren Wohnrecht eine Form des Deputatlohns darstellte. Die letzten Kötter war Familie Nie, die den Kotten bewirtschaftete. Die Geschichte des Kotten Nie finden Sie auf unserer Homepage hier .

Was ist Kotten Nie?

GESCHICHTE DES KOTTEN NIE GESCHICHTE DES KOTTEN NIE

Haben wir Ihr Interesse erweckt?

Es ist nur ein Schritt bis Sie die vielfältigen Aktivitäten des Vereins entdecken können. Klicken Sie bitte einfach hier
AKTUELLE TERMINVORSCHAU AKTUELLE TERMINVORSCHAU
Copyright by Förderverein Kotten Nie © 2019
KONTAKT
+49 2043 66365
+49 2043 56952
RECHTLICHES

Kotten Nie ist in der Saison (Osterfeuer bis Herbstfest)

täglich Montag - Freitag in der Zeit von 10:00 bis 16:00

Uhr zugänglich.

Nach Rücksprache und Anfrage

eventuell auch länger.

Unser Büro am Kotten Nie ist täglich Montag - Freitag

in der Zeit von 11:00 bis 15:00 Uhr geöffnet.

Telefon: 02043 66365 E-Mail: kottenbuero@kotten-nie.de
ADRESSE
Förderverein Kotten Nie e. V. Bülser Str. 157 45964 Gladbeck

NOTFALL AM KOTTEN NIE?

Während der normalen Arbeitszeiten ist das Büro telefonisch unter der Tel.-Nr. 02043-66365 zu erreichen Für die Zeit, in der unser Büro am Kotten Nie nicht besetzt ist, an Wochenenden und Feiertagen haben wir eine Not-Telefonnummer eingerichtet. Wir bitten Sie, diese wirklich nur für einen Notfall zu benutzen: 0172 2383283

AKTUALISIERUNG

Letzte Aktualisierung:

16.10.2019 - 17:00

Besucherzaehler

Sie sind der Besucher

UNSERE ÖFFNUNGSZEITEN
Bild wird durch anklicken vergrößert angezeigt.
Foto: Michael Allkemper Text: Bodo Dehmel
weitere Bilder weitere Bilder

FAMILIENSONNETG AM KOTTEN NIE - 100 JAHRE GLADBECK

16.06.2019 Am Sonntag den 16.06. fand der Familiensonntag am Kotten Nie statt. Diesmal stand das 100jährige Jubiläum unserer Stadt im Mittelpunkt. Eine Drehorgel die für Musik sorgte, an einem alten Spinnrad konnte man zusehen oder selbst aktiv werden, wie früher üblich konnte man sich die Haare flechten lassen, und viele Alltagsgegenstände aus 100 Jahren Ansehen und Ausprobieren Eine Gruppe des Seniorenbeirates war in ihren alten Kostümen erschienen und in einer Talk Runde befragte Bodo Dehmel die Akteure und sie erzählten, was die Kleidung bedeutet und wann man sie getragen hat. Als Spielaktivitäten waren alte Spiele wie Topfschlagen, Murmelspiel und Seilspringen aber auch das gute alte Schaukelpferd im Angebot – Holzhobeln und Nägel einschlagen konnte man ausprobieren. Mehr als 300 große und kleine Gäste hatten bei schönem Wetter viel Spass bei uns am Kotten Nie und wie immer hörte man von allen Generationen viel Lob für das Kotten Team. Einmal mehr wurde auch das wirklich einmalige Ambiente des mehr als 200 Jahre alten Kotten mit seinem Hof von allen Seiten gelobt. Speisen und Getränke wurden wie immer frisch zubereitet. Das im eigenen alten Backofen frisch gebackene Brot und der leckere Kuchen waren schnell ausverkauft. Aber mit den immer wieder gerne gegessenen Kottenwaffeln, eine Original Kotten Curry- oder Bratwurst musste keiner hungern. Ein schöner Nachmittag für alle Besucher – der nächste Familiensonntag ist schon am 07.07.2019 mit dem großen Sommer Zirkusfest!
Bilder der Veranstaltung Bilder der Veranstaltung

MIT DEM FÖRDERVEREIN KOTTEN NIE AUF TOUR

16.06.2019 Um bauliche Zeitzeugen der Gladbecker Geschichte zu erradeln, bat das Team vom Kotten-Nie am Sonntag den 16. Juni eine geführte Radtour für interessierte Gladbecker Bürger an. Neben restaurierten Häusern aus der Gründerzeit, Industriedenkmälern und geschichtsträchtigen Gehöften wurde auch ein besonderer Bunker im Süden der Stadt angefahren. Die Tour führte an den Stadtgrenzen entlang und liess somit die Innenstadt und Wittringen bewusst aus. Um in die Geschichte eintauchen zu können, erhilten die Mitradler an den Haltepunkten kurze Informationen zu den Objekten. Hier einige Bilder von der vom Förderverein organisierten Radtour, die im Rahmen des Familiensonntags 100 Jahre Gladbeck stattfand.
weitere Bilder
Förderverein Kotten Nie e. V.
leider ausgebucht
Das freundliche Bauernfrühstück-Team Jüppes, Aggi, Hanne und Bodo (von links)

SOMMERFEST DER PFLEGEELTERN AM KOTTEN NIE

30. Juni 2019 Am Sonntag feierte das Jugendamt am Kotten Nie ein Sommerfest für PflegeEltern. Rundum gut versorgt vom ehrenamtlichen Kotten Team.
Bülser Str. 157    45964 Gladbeck

FAMILIENSONNTAG MIT KOTTEN CAFÉ - THEMA ZIRKUSWELT

07.07.2019 Mäßig besucht war der Familiensonntag mit gut vorbereiteten Spielaktionen zum Thema Zirkuswelt. Ob es daran lag, dass es nach der großen Hitzewelle etwas kühl geworden war oder, dass auch an anderen Stellen auch etwas geboten wurde, das konnte man nur spekulieren. Die Besucher, die gekommen waren, hatten auf jeden Fall ihren Spaß. Allen voran aber die Kinder. Emsig sammelten sie die Punkte auf ihrer Laufkarte an den verschiedenen Stationen, an denen sie ihr Geschick zeigen mussten. Ob als Löwe durch die Ringe springen, auf dem Balken balancieren, mit dem Pferd über Hürden springen oder die Teller auf den Stäben drehen lassen, natürlich ohne, dass sie runterfallen. Wer es etwas ruhiger angehen wollte, konnte sich als Künstler betätigen und verschiedene Bilder ausmalen bzw. eine hübsche Maske basteln. Austoben konnte man sich auch auf der großen Hüpfburg, die auf der Wiese vor dem Kotten aufgebaut war. Es gab frisch gebackenen Kirsch- und Aprikosenkuchen und im Angebot gab es mehrere Sorten Brot aus dem eigenen Backofen. Bei den beliebten Kotten-Waffeln liefen die Waffeleisen ununterbrochen bis der Teig verbraucht war. Kaffee und sonstige Getränke gab es auch so, dass für jeden etwas Passendes dabei war. Die Sonne zeigte sich auch hin und wieder und es wurde sofort etwas wärmer. Highlight war der Besuch von Clown Bärchen. Er brachte die versammelten Kinder so richtig zum Lachen und Kreischen. Diese hatten riesigen Spaßund und machten seine Spielchen mit. Ein toller Nachmittag am Kotten Nie. Schade, dass ihn viele verpasst haben. Also bis zum nächsten Familien Sonntag mit „viel Sympathie, Kotten Nie“…
Foto: Michael Allkemper
Foto: Bodo Dehmel
Bilder der Veranstaltung Bilder der Veranstaltung

IMMER MITTWOCHS MIT „PAUKER & TROMPETEN“

10.07.2019 Der Start in die Reihe „immer mittwochs“ im Rahmen des Sommer- programms des Fördervereins Kotten Nie war nicht so wie erwartet. Knapp 150 Besucher erlebten die gut gelaunten Totto, Peter, Roman, Törli alias „Pauker & Trompeten“ mit der Frontsängerin Laura, die mit ihrer kräftigen und klaren Stimme begeisterte. Leider trübte mal wieder das Wetter die Stimmung und die Blicke gingen immer wieder gen Himmel, wo es immer dunkler wurde. Kommt der Regen oder kommt er nicht. Nach kanpp einer Stunde fing langsam an zu tröpfeln, um irgendwann richtig zu regnen. Es wurden schnell Regenschirme und einige Groß-Sonnenschirme aufgespannt und irgendwie ging es weiter. Ach ja, getanzt wurde auch, denn die Musik war wirklich gut. Insgesamt war es ein ruhiger Abend auch für die ehrenamtlichen Mitarbeiter, die für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt haben. Nächste Woche sind „I Gemelli“ zu Besuch am Kotten Nie und hoffentlich bei besserem Wetter.
Bilder der Veranstaltung Bilder der Veranstaltung

WASSER REFILL-STATION AM KOTTEN NIE

12.07.2019 Geht es uns nicht auch manchmal so, wir sind unterwegs, haben Durst, aber die eigene Trinkflasche ist leer? Was tun? Gut zu wissen, dass man jetzt auch auf Gladbecker Stadtgebiet seine Flasche nachfüllen kann - kostenfrei, mit Trinkwasser aus der Leitung. "Refill" steckt dahinter und heißt das mittlerweile über ganz Deutschland verbreitete Konzept. In Cafés, Bars, Shops und sonstigen Einrichtungen, die sichtbar einen runden blauen Aufkleber „Refill-Station“ an Fenstern oder Türen tragen, ist es möglich, Leistungswasser kostenfrei in mitgebrachte Flaschen abzufüllen. Schöner Nebeneffekt: Man vermeidet Müll, schont die Umwelt und inspiriert Menschen, plastikfreier zu leben. Auch in Gladbeck ist Refill angekommen. Am Kotten Nie war man gleich vom Konzept überzeugt. "Jeder in Deutschland produziert pro Kopf jährlich mehrere Hundert Kilogramm Müll. Eine riesige Menge", so Bodo Dehmel vom Kotten Nie. "Wir wollen nicht länger zusehen, wie wir in Plastik und Müll versinkt - wir handeln.“ Dehmel deutete heute im Beisein von Jürgen Harks, Leiter der städtischen Umweltabteilung, und RWW-Sprecher Ramon Steggink an, einen Aufkleber sichtbar an der Pforte anbringen zu wollen. Ab sofort können sich hier Durstige ihre mitgebrachte Flasche kostenfrei auffüllen. Im Rahmen einer Presseaktion am Kotten Nie wurde ein solcher Aufkleber auch am Kotten Nie angebracht. „Wir freuen uns Teil dieser Aktion zu sein. Das passt Super in unser Konzept und wir hoffen auf viele Gäste beim „Füllen der Flaschen“, so Bodo Dehmel.
Das Foto zeigt Aggi Allkemper und Bodo Dehmel vom Kotten Nie mit Ramon Steggink vom RWW am Kotten Nie.

Immer mittwochs mit „Connemara Stone Company“

24.07.2019 Was für ein Auftritt. Leicht hatte es die Band nicht. Sie stand genau in der Sonne und die brannte an diesem frühen Abend was das Zeug hielt. Schweißgebadet und mit viel Flüssigkeit versorgt legten sie los und schon war die Stimmung da. Liebhaber irischer Musik kamen auf jeden Fall auf ihre Kosten. Und sie durften mit der Band um die Wette schwitzen. Der Einsatz von verschiedenen Fächern war unvermeidlich. Auch das Kotten Nie-Team wurde nicht verschont. Am Grill waren es gefühlte 50 Grad, aber die vielfach erprobten Griller gaben nicht auf. Schließlich wollten die Gäste ihre Bratwurst oder Steak haben. Im Backhaus war es auch nicht viel besser, zwar etwas kühler als am Grill, aber der erste Anlauf der Gäste brachte alle auf Trab. Etwas leichter ging es in der Weinstube und an der Getränkeausgabe zu. Die Musik war sehr gut und trotz der Hitze bewegte man sich im Takt. Als Überraschungsgast war ein Dudelsackspieler engagiert, der in der Pause einige bekannte Lieder spielte. Alles in allem ein herrlicher Abend und eine tolle Band, die die Besucher nicht enttäuschte.
Bilder der Veranstaltung

Immer mittwochs mit „I Gemelli“

14.07.2019 Bella Italia, I Gemelli und Sommerstimmung am Kotten Nie. Wenn Tonie den ersten Ton in das Mikrofon gibt beginnt am Kotten Nie die Sommerstimmung pur. Mit den allbekanten Liedern und guter Laune vor der im Hintergrund groß abgebildeten Rialtobrücke bezauberte das Trio di Zuschauer. Bei sommerlichen 24 Grad kamen gut 500 Besucher um einen tollen Musikabend zu verbringen und wurden nicht enttäuscht. Die „I Gemellis“gaben Vollgas und der Platz vor der Bühne füllte sich mit Tanzfreudigen Gästen. Das Kotten Nie-Team hatte alles gut Vorbeereitet und es gab passend zu Italien leckere Speisen und Getränke. Renner war allerdings der Aperol Spritz der richtig gut zu der Musik passte. Es war wie vom „I Gemellis“ nicht anders zu erwarten ist ein toller Abend. Das Kotten Nie-Team hatte alle Hände voll zu tun, war am Ende ziemlich geschafft aber dennoch zufrieden. Vor allem weil alles gut geklappt hat. Wir denken und hoffen, dass die Besucher ebnso zufrieden waren.

Schools out Party am Kotten Nie

12.07.2019 Endlich ist die Schule aus und die Ferienzeit ifür Mädchen und Jungen im Alter zwischen 10 und 14 Jahren ist angesagt. Grund genug um ein wenig die Last der letzten Monate zu vergessen und am Kotten Nie eine Party zu feiern. Um etwas Energie abzubauen und gleichzeitig sein Geschick und ausdauer zu zeigen, bot sich neben Sumoringen das Bullriding. Beides erforderten einiges an der Kraft und viel Geschick um als Sieger zu hervorgehen. Keine leichte Aufgabe. OK, die Riding-Stufen waren nicht so hoch und beim Sumoringen war man auch gut gepolstert. Beides machte doch riesiegen Spaß. Etwas ruhiger war es doch beim Graffitikunst und in der „Alten Werjstatt“ bei Mode und Kunst wo es auch viel Fingerspitzen Gefühl benötigt wurde. Aber alles kein Problem für die Kids. Weitere Angebote waren Boulen, Stockbrotbacken, Karaoke. Die Schools Out Party ist eine Kooperationsveranstaltung: Jugendrat, Seniorenbeirat, Förderverein Kotten Nie, Jugendkunstschule, FZT Rentfort, Evangelische Jugend in Gladbeck und MAXUS.
Bilder der Veranstaltung Bilder der Veranstaltung Bilder der Veranstaltung
07.08.2019
50 Jahre Woodstock - 100 Jahre Stadt Gladbeck 07.08.2019 Die Veranstaltung am 7.8. ist der etwas andere Beitrag des FV Kotten Nie zum Stadtjubiläum. Die Blumengroup, Mike West mit seiner Joe Cocker Show und The Servants werden für Woodstock Feeling sorgen. Die Veranstaltung ist allerdings schon komplett ausverkauft! Eine Möglichkeit gibt es aber noch, so der Vorsitzende Bodo Dehmel: Jemand der bei Woodstock live dabei war und das nachweisen kann hat neben freien Eintritt auch Essen und Trinken frei. Er muss sich allerdings vorher im Büro am Kotten nbie unter Telefonnummer 66365 anmelden. Vorsitzende Bodo Dehmel und das Kotten Nie-Team hoffen sehr, den einen oder anderen Zeitzeugen zu finden.
Bilder der Veranstaltung Bilder der Veranstaltung

WASSER REFILL-STATION AM KOTTEN NIE

12.07.2019 Geht es uns nicht auch manchmal so, wir sind unterwegs, haben Durst, aber die eigene Trinkflasche ist leer? Was tun? Gut zu wissen, dass man jetzt auch auf Gladbecker Stadtgebiet seine Flasche nachfüllen kann - kostenfrei, mit Trinkwasser aus der Leitung. "Refill" steckt dahinter und heißt das mittlerweile über ganz Deutschland verbreitete Konzept. In Cafés, Bars, Shops und sonstigen Einrichtungen, die sichtbar einen runden blauen Aufkleber „Refill-Station“ an Fenstern oder Türen tragen, ist es möglich, Leistungswasser kostenfrei in mitgebrachte Flaschen abzufüllen. Schöner Nebeneffekt: Man vermeidet Müll, schont die Umwelt und inspiriert Menschen, plastikfreier zu leben. Auch in Gladbeck ist Refill angekommen. Am Kotten Nie war man gleich vom Konzept überzeugt. "Jeder in Deutschland produziert pro Kopf jährlich mehrere Hundert Kilogramm Müll. Eine riesige Menge", so Bodo Dehmel vom Kotten Nie. "Wir wollen nicht länger zusehen, wie wir in Plastik und Müll versinkt - wir handeln.“ Dehmel deutete heute im Beisein von Jürgen Harks, Leiter der städtischen Umweltabteilung, und RWW-Sprecher Ramon Steggink an, einen Aufkleber sichtbar an der Pforte anbringen zu wollen. Ab sofort können sich hier Durstige ihre mitgebrachte Flasche kostenfrei auffüllen. Im Rahmen einer Presseaktion am Kotten Nie wurde ein solcher Aufkleber auch am Kotten Nie angebracht. „Wir freuen uns Teil dieser Aktion zu sein. Das passt Super in unser Konzept und wir hoffen auf viele Gäste beim „Füllen der Flaschen“, so Bodo Dehmel.

Schools out Party am Kotten Nie

12.07.2019 Endlich ist die Schule aus und die Ferienzeit ifür Mädchen und Jungen im Alter zwischen 10 und 14 Jahren ist angesagt. Grund genug um ein wenig die Last der letzten Monate zu vergessen und am Kotten Nie eine Party zu feiern. Um etwas Energie abzubauen und gleichzeitig sein Geschick und ausdauer zu zeigen, bot sich neben Sumoringen das Bullriding. Beides erforderten einiges an der Kraft und viel Geschick um als Sieger zu hervorgehen. Keine leichte Aufgabe. OK, die Riding-Stufen waren nicht so hoch und beim Sumoringen war man auch gut gepolstert. Beides machte doch riesiegen Spaß. Etwas ruhiger war es doch beim Graffitikunst und in der „Alten Werjstatt“ bei Mode und Kunst wo es auch viel Fingerspitzen Gefühl benötigt wurde. Aber alles kein Problem für die Kids. Weitere Angebote waren Boulen, Stockbrotbacken, Karaoke. Die Schools Out Party ist eine Kooperationsveranstaltung: Jugendrat, Seniorenbeirat, Förderverein Kotten Nie, Jugendkunstschule, FZT Rentfort, Evangelische Jugend in Gladbeck und MAXUS.
Bilder der Veranstaltung Bilder der Veranstaltung
Das Foto zeigt Aggi Allkemper und Bodo Dehmel vom Kotten Nie mit Ramon Steggink vom RWW am Kotten Nie.
April 1986 aktiv seit
Schön, dass Sie unsere Homepage besuchen. Falls Sie uns noch nicht kennen, besuchen Sie unsere Seite Geschichte , auf der wir Ihnen ein wenig über den Kotten Nie und seine Rettung sowie die Entstehung des Fördervereins im Jahre 1986 erzählen. Auf vielen Bildern ist zu sehen, wie der Kotten vor der Renovierung ausgesehen hat. Außerdem haben wir viele interessante Seiten, auf denen Sie unser Tätigkeitsfeld und unsere vielfältigen Aufgaben kennen lernen können. In unseren Bilderarchiven können Sie Bilder unserer Sommerveranstaltungen betrachten. Und wir haben einige Gegenstände für Ihre nächste Gartenparty zu günstigen Leihgebühren im Mietangebot. Starten Sie durch und besuchen Sie die einzelnen Seiten. Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei.
Oft wird gefragt, was Kotten Nie ist oder bedeutet. Viele, die der jüngeren Generation angehören, können mit dem Begriff “Kotten” nichts anfangen. Die Erklärung aber ist einfach. Früher, als es noch viel Landwirtschaft gab, existierten viele größere und kleinere Bauernhöfe, in denen man gewohnt und gearbeitet hat. Kotten ist die Bezeichnung eines einzelnen einfachen Wohnhauses oder einer einzelnen Werkstatt in oder abseits der dörflichen Gemeinschaft. Meistens waren sie von Köttern bewohnt, deren Wohnrecht eine Form des Deputatlohns darstellte. Die letzten Kötter war Familie Nie, die den Kotten bewirtschaftete. Die Geschichte des Kotten Nie finden Sie auf unserer Homepage hier .

Was ist Kotten Nie?

GESCHICHTE DES KOTTEN NIE GESCHICHTE DES KOTTEN NIE

Haben wir Ihr Interesse erweckt?

Es ist nur ein Schritt bis Sie die vielfältigen Aktivitäten des Vereins entdecken können. Klicken Sie bitte einfach hier

Unsere Öffnungszeiten

Kotten Nie ist in der Saison (Osterfeuer bis Herbstfest)

täglich Montag - Freitag in der Zeit von 10:00 bis 16:00 Uhr

zugänglich.

Nach Rücksprache und Anfrage eventuell auch länger.

Unser Büro am Kotten Nie ist täglich Montag - Freitag

in der Zeit von 11:00 bis 15:00 Uhr geöffnet.

Telefon: 02043 66365 E-Mail: kontakt@kotten-nie.de

Notfall am Kotten Nie?

Während der normalen Arbeitszeiten ist das Büro telefonisch unter der Tel.-Nr. 02043-66365 zu erreichen Für die Zeit, in der unser Büro am Kotten Nie nicht besetzt ist, an Wochenenden und Feiertagen haben wir eine Not-Telefonnummer eingerichtet. Wir bitten Sie, diese wirklich nur für einen Notfall zu benutzen: 0172 2383283

Aktualisierung

Letzte Aktualisierung:

02.07.2019 - 15:00

Sie sind der Besucher

Besucherzaehler

Herzlich willkommen

auf unserer neuen Homepage
NAVIGATION
RECHTLICHES
ADRESSE Förderverein Kotten Nie e. V. Bülser Str. 157 45964 Gladbeck
Copyright by Förderverein Kotten Nie © 2019
+49 2043 66365
+49 2043 56952

Ehrenamtler Spendeten Ihr Trinkgeld

Im Mai 2019 Das Kotten Nie Team ist bei allen Veranstaltungen am Kotten aktiv und verkauft Getränke und Speisen. Dabei geben immer wieder besonders zufriedene Besucher auch Trinkgelder. Nun haben die ehrenamtlichen Mitarbeiter entschieden, dass Geld nicht für sich zu behalten, sondern dem Verein Gemeinnützige Jugendhilfe in Gladbeck, der Kinder und Jugendliche betreut zur Verfügung zu stellen. Die stolze Summe von 273,13 Euro wurde dem Geschäftsführer Siggi Schmitz übergeben, wie das Foto zeigt. Damit so Schmitz sind ein paar „Extras“ bei der nächsten Ferienaktion möglich
Fotos: Michael Allkemper FAMILIENSONNTAGMIT KOTTEN CAFÉ   19.05.2019 Ein entspannter Sonntagnach-mittag am Kotten Nie. Eltern und Großeltern genossen Kaffee, Waffeln und diesmal auch Kuchen aus dem Steinofen.  Gerne nahmen die Gäste  frischgebackenes Brot oder Stuten mit nach Hause. Die Kinder hatten Spaß beim Basteln, Sonnenblumen säen und einfach mal rumtoben. Nach dem plötzlichen kräftigen Regenschauer ging es dann auch noch auf die Tierwiese.

MIT DEM FÖRDERVEREIN KOTTEN NIE AUF TOUR

16.06.2019 Um    bauliche    Zeitzeugen    der    Gladbecker    Geschichte    zu erradeln,   bat   das   Team   vom Kotten -Nie   am   Sonntag   den 16.      Juni      eine      geführte      Radtour      für      interessierte Gladbecker   B ürger   an.   Neben   restaurierten   Häusern   aus der            Gründerzeit, Industriedenkmälern            und geschichtsträchtigen       Gehöften       wurde auch       ein besonderer Bunker   im   Süden   der   Stadt   angefahren.   Die Tour   führte   an   den   Stadtgrenzen   entlang und liess somit die Innenstadt und Wittringen bewusst aus.   Um   in   die Geschichte   eintauchen   zu   können,   erhilten   die   Mitradler an     den Haltepunkten kurze Informationen zu den Objekten. Hier einige Bilder von der vom Förderverein organisierten Radtour, die im Rahmen des Familiensonntags 100 Jahre Gladbeck stattfand.

ABSCHLUSS DER BAUMPFLANZAKTION AM KOTTEN NIE

17.05.2019 Das war schon ein hartes Stück Arbeit aber schön war es auch, so die einhellige aller Beteiligten. An fünf Tagen hatten die Erstklässler aus allen Gladbecker Grundschulen am Kotten Nie Bäume gepflanzt. Insgesamt fast 1400 Stück. Eichen, Linden und Kastanien. Die Kids aber auch Eltern und Lehrer waren begeistert. Möglich wurde das durch eine tolle Kooperation zwischen dem Rotary Club, der Forstverwaltung NRW, der Stadt Gladbeck mit den Schulen und Lehrern und dem Team am Kotten Nie. Die Bäume werden von den Schülern beim Schulwechsel in der 4. Klasse umgepflanzt in einen richtigen Wald. Eine tolle, eine nachhaltige Aktion die ganz viel Freude gemacht hat und mehr bewirkt als so manche tolle Rede. Eine Fortsetzung 2020 ist fest eingeplant. Die Fotos zeigen die Pflanzaktion mit den Schülern und den vielen ehrenamtlichen Helfern, ohne die solche Aktionen nicht möglich wären.
Text und Foto Bodo Dehmel
weitere Bilder weitere Bilder

FRANZI ROCKZZ AM KOTTEN NIE

24.05.2019 Franzi Rockzz, so lautete das Thema am Freitag bei Kultur in der Tenne am Kotten Nie. Das wegen der gleichzeitig stattgefundenen Kneipennacht in Gladbeck „nur“ so um die 25 30 Besucher dabei waren tat der Stimmung keinen Abbruch. Das Programm von Franzi war ansprechend und kam beim überwiegend älteren Publikum gut an. Sie beherrschte ihr Instrument die Gitarre und ihre angenehme Stimme tat das Übrige. So wurde es denn ein gelungener Abend für alle Besucher und das Kotten Team. Wegen des schönen Wetters wurde die Veranstaltung darüber hinaus nach draußen in den Hof des Kotten Nie verlegt. Wie meinte der verantwortliche Walter Pietzka vom Kotten Nie: Super, so was geht auch nur hier bei uns am Kotten Nie (und bei der geringen Besucherzahl ? .“ So hat eben alles irgendwo sein Gutes !

ÖKUMENISCHER GOTTESDIENST AM KOTTEN

NIE

10.06.2019 Sie schlendern per pedes grüppchenweise an; sie stützen sich auf Rollatoren, schieben hre Liebsten im Rollstuhl. Glücklich sind diejenigen, die vom Auto auf den Drahtesel umgestiegen sind. Denn rund um den Kotten Nie sind Parkplätze an diesem Pfingstmontag rar. Und genau dorthin, zu dem Treff an der Bülser Straße, zieht es am Vormittag fast 300 Menschen. Sie wollen gemeinsam an diesem Feiertag einen ökumenischen Gottesdienst feiern. Gläubige jeglichen Alters versammelten sich unter dem Ahorn am Kotten Zwischen Tenne und Backhaus, rund um den alten Ahorn, versammeln sich die Besucher. Mitglieder des Fördervereins Kotten Nie stellen immer mehr Bänke auf. Wer sagt denn, dass es eine Kirche braucht, um eine würdige Stimmung zu schaffen und zu spüren? Unter dem Blätterdach der Bäume im Hof des Kottens genießen die Gläubigen vom ganz jungen Dreikäsehoch bis zu Herrschaften älteren Semesters eine Atmosphäre der…

FAMILIENSONNETG AM KOTTEN NIE - 100 JAHRE GLADBECK

16.06.2019 Am Sonntag den 16.06. fand der Familiensonntag am Kotten Nie statt. Diesmal stand das 100jährige Jubiläum unserer Stadt im Mittelpunkt. Eine Drehorgel die für Musik sorgte, an einem alten Spinnrad konnte man zusehen oder selbst aktiv werden, wie früher üblich konnte man sich die Haare flechten lassen, und viele Alltagsgegenstände aus 100 Jahren Ansehen und Ausprobieren Eine Gruppe des Seniorenbeirates war in ihren alten Kostümen erschienen und in einer Talk Runde befragte Bodo Dehmel die Akteure und sie erzählten, was die Kleidung bedeutet und wann man sie getragen hat. Als Spielaktivitäten waren alte Spiele wie Topfschlagen, Murmelspiel und Seilspringen aber auch das gute alte Schaukelpferd im Angebot Holzhobeln und Nägel einschlagen konnte man ausprobieren. Mehr als 300 große und kleine Gäste hatten bei schönem Wetter viel Spass bei uns am Kotten Nie und wie immer hörte man von allen Generationen viel Lob für das Kotten Team. Einmal mehr wurde auch das wirklich einmalige Ambiente des mehr als 200 Jahre alten Kotten mit seinem Hof von allen Seiten gelobt. Speisen und Getränke wurden wie immer frisch zubereitet. Das im eigenen alten Backofen frisch gebackene Brot und der leckere Kuchen waren schnell ausverkauft. Aber mit den immer wieder gerne gegessenen Kottenwaffeln, eine Original Kotten Curry- oder Bratwurst musste keiner hungern. Ein schöner Nachmittag für alle Besucher der nächste Familiensonntag ist schon am 07.07.2019 mit dem großen Sommer Zirkusfest!
leider ausgebucht
Das freundliche Bauernfrühstück-Team Jüppes, Aggi, Hanne und Bodo (von links)

MIT DEM FÖRDERVEREIN KOTTEN NIE AUF TOUR

im Juni 2019 Im April dieses Jahres wurden beim Stadtkönigsschießen anlässlich des runden Geburtstages der Stadt Gladbeck durch die Gladbecker Schützen gesammelt. Insgesamt kamen bei dieser Aktion 9000 zusammen, die nun im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Ratssaal des Alten Rathauses im Beisein von Bürgermeister Ulrich Roland und Vertretern von Sponsoren an die Empfänger übergeben wurden. Auch der Förderverein Kotten Nie wurden an diesem Abend mit 500 bedacht. Das Foto zeigt die Spendenübergabe an die Vertreter des Vereins Agnes Allkemper und Holger Kosbab durch die Schützen Ulrike Scheurer und Manfred Kordell. Wir bedanken uns für die großzügige Spende die unsere Verensaufgaben unterstützen wird.

SOMMERFEST DER PFLEGE-ELTERN

30.06.2019 Am Sonntag feierte das Jugendamt am Kotten Nie ein Sommerfest für Pflege-Eltern. Rundum gut versorgt vom ehrenamtlichen Kotten Team.

Fotos: Bodo Dehmel

Fotos: Michael Allkemper

Fotos: Michael Allkemper

kontakt@kotten-nie.de
FÖRDERVEREIN KOTTEN NIE
Förderverein Kotten Nie